Medieneinsatz neu denken. Chancen und Herausforderungen für den Deutschunterricht im Zeitalter der Medialisierung – Vorankündigung

Am Donnerstag, den 19. Januar 2012 bieten wir Ihnen eine interessante Veranstaltung im Medienzentrum Marburg – Softwarecenter 1 an. Es geht um Medieneinsatz im Deutschunterricht.

Die Veranstaltung beginnt mit einem Impulsreferat von Prof. Dr. Frederking (Universität Erlangen-Nürnberg) zum oben genannten Thema. Es geht inhaltlich um (Syn-)Ästhetische Bildung im Symmedium Computer in Theorie und Praxis.

‚Neue’ Medien im Deutschunterricht – das ist die Geschichte einer bislang noch nicht wirklich bzw. umfassend eingelösten didaktischen Option. Der Deutschunterricht der Gegenwart ist weit davon entfernt, die Potentiale der ‚neuen’ Medien auch nur annähernd in fachspezifischer Perspektive ausgeschöpft zu haben.

Im Vortrag sollen zunächst Widerstände gegenüber Computer und Internet und ihre Ursachen beleuchtet werden. Anschließend werden Begründungszusammenhänge für die fachspezifische Nutzung der neuen Digitalmedien skizziert und in Ansätzen diskutiert. Dabei wird deutlich werden: Computer und Internet bieten für den Deutschunterricht weitreichende Möglichkeiten, weil sich mit ihnen neue Formen (syn)ästhetischer Bildung im Umgang mit Sprache und Literatur realisieren lassen. Denn der Computer ist ein Symmedium, insofern er alle anderen medialen Formen (Text, Bild, Ton, Film etc.) in sich vereint. Damit ergeben sich vielfältige Chancen für das Fach Deutsch, wie an ausgewählten Beispielen für die Sekundarstufe I und II verdeutlicht werden soll.

Im Anschluss an das Referat werden zwei Workshops angeboten.Workshop A

(Syn-)Ästhetische Bildung im Symmedium Computer. Praxis im Eigenversuch

Im Anschluss an eine kleine mediendidaktische Verortung sollen die Teilnehmer(innen) des Workshops verschiedene Möglichkeiten einer sinnvollen Nutzung von Computer und Internet im Literaturunterricht kennen lernen und praktisch erproben. Dabei werden die synästhetischen Potentiale, die mit den neuen Digitalmedien für den Literaturunterricht der Sekundarstufe I und II verbunden sind, breiten Raum einnehmen. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Workshop B

Texte (hier: Balladen) vertonen und filmisch bearbeiten mit audacity, Movie Maker und Virtual Dub

Im Zentrum des Workshops steht die Vertonung und filmische Umsetzung von Balladen und Balladenausschnitten mit dem kostenlosen, digitalen Audioprogramm audacity, und den Filmschnittprogrammen Movie Maker und Virtual Dub. Die Vertonung und filmische Bearbeitung von Texten hat nicht nur als Form der kreativen Produktion (u.a. für Aufnahmen von inszenierter Rede, Gedichtvertonungen und filmische Bearbeitungen, Berichten oder Diskussionen, Podcast, Videoclip etc.) im Rahmen eines handlungs- und produktionsorientierten Unterrichts an Bedeutung gewonnen, sondern eröffnet im Sinne eines erweiterten Textverständnisses vieldimensionale Zugänge zu geschriebener und gesprochener Sprache, und dies nicht nur in dem Fach Deutsch. Die Arbeit mit eigenen Audio- und Filmaufnahmen eignet sich daher auch hervorragend für andere Fächer, in denen die Arbeit mit Texten (Rezeption und Produktion) und deren Inszenierungen Gegenstand der unterrichtlichen Arbeit sind. Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer/innen an Stationen mit den Grundfunktionen der Programme vertraut zu machen und mit ihnen mögliche Einbindungen in die unterrichtliche Praxis zu entwickeln bzw. diese vorzustellen. Vorgestellt werden Bausteine und Schülerprodukte aus einem fächerübergreifenden Balladenprojekt in Deutsch und Kunst, um anhand dessen Kriterien für gelingende Medienwerkstätten zu reflektieren.

Gerne können eigene Texte, Projektideen und Unterrichtsreihen mitgebracht werden. Bei Interesse zur Datenspeicherung bitte USB-Stick bzw. eigenen Laptop mitbringen.

Moderation: H. Herzberger-Boss, Leiterin des Medienzentrums Marburg, Stephanie Bachmann, STS für Gymnasien Marburg; Claudia Stadermann, STS GHRF Marburg und Joachim Einsenträger – Projektmitarbeiter „Mefobi@n“ AFL- Frankfurt

Advertisements

2 Antworten zu “Medieneinsatz neu denken. Chancen und Herausforderungen für den Deutschunterricht im Zeitalter der Medialisierung – Vorankündigung

  1. Ahoi, ich bin mal so frech und schreibe mal was auf deiner Seite. Sieht schick aus! Ich nutze seit kurzem auch WordPress kapiere aber noch nicht alles. Dein Blog ist mir da immer eine grosse Inspiration. Weiter so!

  2. Lehrreicher Artikel. Cool, wenn man sowas auch mal aus einem anderen Blickwinkel ansehen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s