Sommertagung 2016

GerhardZu Beginn der diesjährigen Sommertagung stand das Thema Urheberrecht im Fokus der Diskussion. Lieselotte Haffke und Gerhard Röhner fragen nach, wie sich die Mediennutzung an den Hessischen Studienseminaren gestaltet. Die Ergebnisse zeigen, dass die Angebote des Bildungsservers entscheidend zurückgefahren wurden, was das Arbeiten deutlich erschwert. Teambildung und kollaboratives Arbeiten ist quasi unmöglich geworden,. Es wird seitens der Ausbilderinnen und Ausbilder nach eigenen kreativen privaten Lösungen gesucht, was kein Zustand sein kann und darf, da es im Kern um die Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen Ausbildungen hessischer Lehrkräfte geht.

Im Anschluss an die Diskussion stellte Dr. Christoph Dolanski vom Studienseminar BBS Mainz das Projekt Tablet@Ref – Einsatzbereiche aus dem Blickwinkel von Lern und Arbeitsbereichen im Studienseminar vor. Es ging im Kern um institutionalisierte Lernprozesse im Spannungsfeld von aktiver Mediennutzung (Medienkompetenzenwicklung). Dr. Dolzanski regte an das Primat didaktischer Überlegungen vor den technischen Möglichkeiten zu stellen und zeigte Wege auf, wie sich Tablets im Kontext Unterricht einsetzen lassen. Die Präsentation kann hier geschaut werden.

Silke Burkhart von der Lichtenberg-Schule in Darmstadt berichte aus der Arbeit in der Intensivklasse. Thematisiert wurde das Lernklima, der Umgang mit Regeln, der Tagesablauf und die Nutzung von Tablets. Frau Burkhart stellte Apps (Hallo; Ich will Deutsch lernen, Vokabeltrainer-App vom Goethe-Institut, Die Stadt der Wörter (iTunes) Die Stadt der Wörter (Google-Play-Store) vor und zeigte die Vorteile beim Einsatz der mobilen Greäte. Darüber hinaus wurden auch Methoden und Medien vorgestellt, die das Gelingen des Unterrichts unterstützen.

Gerhard Röhner stellte das Tablet-Projekt der Hessischen Studienseminare vor. Beginnend mit einer kleinen Rückschau rückte er die Vorzüge des Einsatzes der elektrischen Bretter im schulischen Kontext in den Mittelpunkt seines Vortrages. Darüber hinaus wurden rechtliche und finanzielle Aspekte zur Beschaffung von IT-Gegenstände für die Hessischen Studeinseminare thematisiert.

Nach der Mittagspause zeigten Benjamin Seelisch und Rene Reinhold vom Neuen Gymnasium Rüsselsheim wie sich Tablets praxisnah in der Schule einsetzen lassen. Hierzu konnten die Teilnehmer im Rahmen von verschiedenen Workshopangeboten verschiedene Apps ausprobieren. Auf diese Weise entstanden kleine Lehrvideos, Trickfilme und vieles mehr.

Den Abschluss der diesjährigen Sommertagung gestaltete Gerhard Röhner, indem er über den Sachstand des Projektes Mefobi@n informierte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s