Über Mefobi@n – Impressum

Medienfortbildung für Ausbilderinnen und Ausbilder im Netzwerk

Ausgangslage

Das Medienangebot in unserer Gesellschaft wird immer vielfältiger. Die flächendeckende Versorgung mit schneller werdenden Internetzugängen sorgt für ein äußerst vielfältiges Medienangebot und eine bislang nicht bekannte Informationsfülle. Klassische Medien werden zunehmend digitalisiert und somit individuell und zeitunabhängig per Internet nutzbar. Bei den Schülerinnen und Schüler haben die digitalen Medien den klassischen Medien längst den Rang abgelaufen. Im Web 2.0 geht es nicht mehr um die Frage, ob man drin ist, sondern ob man „on“ ist, also eine ständige Internetverbindung hat und immer erreichbar ist. Die breitbandigen Internetzugänge ermöglichen den Konsum von Audio-, Video- und Foto-Angeboten wie zum Beispiel von Podcasts, YouTube und Flickr. In webbasierten sozialen Netzwerken wie dem SchülerVZ bilden Schülerinnen und Schüler Communities, gestalten ihre Online-Profile, erstellen Fotoalben und chatten über Instant-Messenger. Mit Wikis, Foren und Blogs kommunizieren sie mit Menschen auf der ganzen Welt.

Damit die Schule sich den aus der Medienwelt resultierenden Herausforderungen stellen kann und lernt, die medialen Angebote für den Unterricht adäquat zu nutzen und die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu entwickeln, müssen in der Ausbildung Auswirkungen und das didaktische Potential der neuen Medien erschlossen werden. In der Lehrerausbildung der zweiten Phase haben sich in den vergangenen Jahren die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst in Modulen zum Thema „Medien und Methoden einsetzen“ mit medien- und informationspädagogischen Fragestellungen auseinander gesetzt. In den gymnasialen Studienseminaren wurden Themen und Inhalte solcher Module auch in die fachbezogenen Module integriert. Im Konzept des Amts für Lehrerbildung zur Optimierung der modularisierten Ausbildung in Hessen sind eigenständige Module „Methoden und Medien einsetzen“ nicht mehr vorgesehen. Medien- und informationspädagogischen Fragestellungen müssen daher zukünftig in allen allgemeinpädagogischen und unterrichtsbezogenen  Modulen aufgegriffen und behandelt werden. Dies setzt einerseits eine grundlegende Medienkompetenz bei allen Ausbilderinnen und Ausbildern voraus, andererseits muss Gelegenheit gegeben werden die eigene Medienkompetenz zu erweitern und sich mit aktuellen Entwicklungen im Medienbereich vertraut machen zu können.

Medienfortbildung für die Ausbilderinnen und Ausbilder

Die eigene Medienkompetenz ist wesentliche Voraussetzung für die kompetente Auseinandersetzung der Ausbilderinnen und Ausbilder und der Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst mit neuen Medien in den Modulen. Im Projekt „Medien und Module“ wurden von fachdidaktischen Expertengruppen aus Ausbilderinnen und Ausbildern ausgewählter Studienseminare Konzepte zur Integration der neuen Medien in die auf den Unterricht bezogenen Module entwickelt. Im Nachfolgeprojekt „Netzwerk Medienseminare“ wird diese Entwicklungsarbeit unter Fokussierung auf die Vernetzung fortgeführt.

Für die erste Phase der Lehrerausbildung hat das Projekt Lehr@mt in einigen Fächern medienbezogene Konzepte, Materialien und Fortbildungen entwickelt. Das dabei entstandene Know-how ist mit Blick auf die Vernetzung der Teilprojekte für die Fortbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder zu nutzen und in die Ausbildung der zweiten Phase zu transferieren.

Zentrale Aufgabe des Projekts Mefobi@n ist die Durchführung medienbezogener Fortbildungen für die Ausbilderinnen und Ausbilder. Das theoretische Fundament bildet das Konzept der kompetenzorientierten Mediendidaktik. Die Praxis orientiert sich an der medialen Umsetzung im Kontext fachspezifischer Inhalte, Methoden und Kernkompetenzen. Dabei wird auf den Erfahrungen und Ergebnissen der genannten Projekte aufgebaut und eine enge Kooperation mit den Personen realisiert, die in den Leitseminaren ihre Fächer vertreten beziehungsweise im Projekt Lehr@mt mitgewirkt haben.

Im Unterricht und in der Ausbildung werden zukünftig Elemente des E-Learning eine größere Rolle spielen. Die Auseinandersetzung mit Ausbildungsthemen und -inhalten kann sich nicht auf klassische Formen wie Präsenzphasen, Literaturstudium und häusliche Vorbereitung beschränken. In einer professionellen Gestaltung der pädagogischen Ausbildung müssen vielfältige Formen des Lehrens und Lernens praktiziert werden und E-Learning darf dabei nicht fehlen.

In Zeiten des Web 2.0 sind nicht nur die Schülerinnen und Schüler „on“, auch die Schule und der Unterricht müssen dies sein. Die realen Klassenzimmer sind durch Onlineplattformen um virtuelle Komponenten zu ergänzen. Lernplattformen wie z. B. Moodle, LAKK online oder Lo-Net bieten die Möglichkeit schulisches und häusliches Lernen zu vernetzen, eine umfassende Lernumgebung zu gestalten. Das Projekt Mefobi@n bietet daher speziell Fortbildungen zur Nutzung von Onlineplattformen für Ausbildung und Unterricht an.

Perspektive

Im Projekt Mefobi@n werden Fortbildungsmöglichkeiten angeboten, so dass alle hessischen Ausbilderinnen und Ausbilder sich mit den didaktischen und methodischen Implikationen der neuen Medien vertraut machen können, ihre eigene Medienkompetenz stärken und Onlineplattformen nutzen und in Ausbildung und Unterricht einsetzen können. Sie bringen ihre Kompetenzen in die Gestaltung allgemeinpädagogischer und unterrichtsbezogener Module ein und integrieren so medien- und informationspädagogische Bildung in die Module.

Die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst erhalten damit die Möglichkeit, sich fundiert das Potential der neuen Medien für Unterricht zu erschließen, didaktisch reflektierte eigene Ansätze des Medieneinsatzes zu erproben und Erfahrungen im eigenen Unterricht zu sammeln und zu reflektieren. Durch den Einsatz von Onlineplattformen bereichern Sie den Unterricht um Elemente des E-Learning.

Vernetzung und Kooperation

Als Basis für die nötigen Abstimmungen und gegenseitige Unterstützung der drei Phasen der Lehrerausbildung wird eine enge Vernetzung mit den Projekten „Netzwerk Medienseminare“ und „Lehr@mt“ praktiziert sowie eine Kooperation mit weiteren Projekten von Schule@Zu­kunft eingeleitet.

 Gerhard Röhner

Impressum:

Mefobi@n-Blog
online seit:16.09.2o1o
Status: under construction!!!

 Gerhard Röhner, Joachim Eisenträger & Jörn E. von Specht

 Mefobi@n

Arbeitsbereich II.2.3
Projektmitarbeiter Mefobi@n
Landesschulamt und Lehrkräfteakademie Hessen
Stuttgarter Str. 18-24
60329 Frankfurt
Telefon: 06421/41766

Webmaster: Jörn E. von Specht

e-Mail:joern[at]vonspecht.de (lies [at] als@)

Das Kleingedruckte:

die nachfolgenden nutzungshinweise haben gültigkeit für die privaten online-angebote, die joern e.von specht betreibt. im weiteren werden diese angebote unter der bezeichnung „Mefobian-Der Blog“ auf https://mefobian.wordpress.com zusammengefasst. joern e. von specht wird im folgenden autor genannt.

1. haftungsausschluss
der autor übernimmt keinerlei gewähr für die aktualität, korrektheit, vollständigkeit oder qualität der bereitgestellten informationen.
der autor behält es sich ausdrücklich vor, teile der seiten ohne gesonderte ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
bei direkten oder indirekten verweisen auf fremde internetseiten („links“), die außerhalb des verantwortungsbereiches des autors liegen, würde eine haftungsverpflichtung ausschließlich in dem fall in kraft treten, in dem der autor von den inhalten kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die nutzung im falle rechtswidriger inhalte zu verhindern.
der autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum zeitpunkt der linksetzung die entsprechenden verlinkten seiten frei von illegalen inhalten waren. auf die aktuelle und zukünftige gestaltung, die inhalte oder die urheberschaft der gelinkten/verknüpften seiten hat der autor keinerlei einfluss.
deshalb distanziert sich der autor hiermit ausdrücklich von allen inhalten aller gelinkten/ verknüpften seiten, die nach der linksetzung verändert wurden. diese feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen internetangebotes gesetzten links und verweise sowie für fremdeinträge in vom autor eingerichteten gästebüchern, diskussionsforen und mailinglisten.
für illegale, fehlerhafte oder unvollständige inhalte und insbesondere für schäden, die aus der nutzung oder nichtnutzung solcherart dargebotener informationen entstehen, haftet allein der anbieter der seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über links auf die jeweilige veröffentlichung lediglich verweist.

2. urheber- und kennzeichenrecht
der autor ist bestrebt, in allen publikationen die urheberrechte der verwendeten grafiken, tondokumente, videosequenzen und texte zu beachten, selbst erstellte grafiken, tondokumente, videosequenzen und texte zu nutzen oder auf lizenzfreie grafiken, tondokumente, videosequenzen und texte zurückzugreifen. alle innerhalb des internetangebotes genannten und ggf. durch dritte geschützten marken- und warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den bestimmungen des jeweils gültigen kennzeichenrechts und den besitzrechten der jeweiligen eingetragenen eigentümer. allein aufgrund der bloßen nennung ist nicht der schluss zu ziehen, dass markenzeichen nicht durch rechte dritter geschützt sind! eine vervielfältigung oder verwendung solcher grafiken, tondokumente, videosequenzen und texte in anderen elektronischen oder gedruckten publikationen ist ohne ausdrückliche zustimmung des autors nicht gestattet.

3. datenschutz
die innerhalb des internetangebotes vorhandenen daten sind als geschützt zu betrachten.

4. rechtswirksamkeit dieses haftungsausschlusses
dieser haftungsausschluss ist als teil des internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese seite verwiesen wurde. sofern teile oder einzelne formulierungen dieses textes der geltenden rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen teile des dokumentes in ihrem inhalt und ihrer gültigkeit davon unberührt.

© copyright 2010 joern e. von specht – alle Rechte vorbehalten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s