Schlagwort-Archive: Smartboardschulung

Sommertagung 2015

Grell_MefobianDie Tagung startete nach einer kurzen Begrüßung aller Teilnehmer durch Gerhard Röhner mit einem spannenden und äußerst kurzweiligem Vortrag von Frau Prof. Dr. Petra Grell von der TU-Darmstadt mit dem Thema „Zukünftige Herausforderungen für den Medieneinsatz an der Schule“.

Vortrag_MefobianIm nachfolgenden Vortrag ging es um den Jugendmedienschutz. Die Handreichung zum Umgang mit sozialen Netzwerken in hessischen Schulen wurde von Rolf Schuhmann vom Hessischen Kultusministerium vorgestellt. Wichtige Themen des Jugendmedienschutzes wurden thematisiert. Dazu gehören beispielsweise die Sozialen Netzwerke, der Gebrauch von Computerspielen, der Datenschutz, die Wahrung des Urheberrechtes, verschiedene Kostenfallen, Cybermobbing, Gewaltdarstellungen, Spam, Extremismus, Pornogafie und Sexting. Vorgestellt wurden auch die Angebote des JMS in Hessen – Beratung, Webseiten für Lehrer, Eltern und Schüler, Fortbildungen, Vernetzung, Medienbildung, Lehr- und Lernmaterial, Digitale Helden, Ansprechpartner in den staatlichen Schulämtern, Referentenpool und JMS-Berater an hessischen Schulen.

Hierzu noch einmal die Handlungsempfehlungen im Überblick:

  • Die Nutzung schulinterner Lernplattformen ist der Kommunikation mit Sozialen Netzwerken vorzuziehen.
  • Von einer privaten Kontaktpflege der Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern der eigenen Schule in Sozialen Netzwerken ist ausdrücklich abzuraten. Dies betrifft insbesondere sogenannte Freundschaften.
  • Personenbezogene Daten und Dokumente dürfen über Soziale Netzwerke nicht kommuniziert werden.
  • Keine Schülerinnen und Schüler oder deren Eltern dürfen dazu gezwungen sein, sich in Soziale Netzwerke zu begeben.
  • Der sichere und kritische Umgang mit Sozialen Netzwerken ist als Teil der schulischen Medienbildung zu betrachten.

MBK_H_MefobianNach einer kurzen Pause wurde von Tanja Miehle (Referat1.4 HKM – besondere Bildungs- und Erziehungsaufgaben, kulturelle Bildung, Medienbildung) das Portfolio Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte vorgestellt. Das Portfolio umfasst folgende Bereiche:

  • Medientheorie und Mediengesellschaft
  • Didaktik und Methodik des Medeineinsatzes
  • Mediennutzung
  • Medien und Schulentwicklung
  • Lehrerrolle und Personalentwicklung

Gerhard Röhner und Manfred König stellten den aktuellen Stand der Kooperation mit der Firma SMART vor… SMART1

SMART2

Smart3

OneNoteIm Workshop von Martin Leonhardt ging es um den Einsatz der Applikation OneNote, welche sich sowohl auf dem Notebook, dem PC oder eben auch hervorragend auf dem Tablet einsetzen lässt. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit des Ausprobierens der Software.

Moderation: Joachim Eisenträger & Jörn E. von Specht

Advertisements

… weiße Elektrotafeln werden besser, die Notebook 11-Software …

Am13. September 2012 fand am Studienseminar Marburg unter der Leitung von Joachim Eisenträger eine Schulung zum Thema Interaktive Whiteboards mit dem Schwerpunkten:

  • Notebook-Software NB 11 mit den neuen Funktionen anwenden
  • Materialien und Verweise zum Einsatz von interaktiven Whiteboards im Unterricht nutzen

statt. Unter didaktisch-methodischer Perspektive ging es darum,  die neuen Funktionen praktisch zu erproben. Zu diesen Funktionen gehören neben einer neu überarbeiteten Oberfläche beispielsweise angepasste Stiftfunktionen (Buntstifte, Kreativstifte, usw.); einbettbare Browser-Fenster; Ink-Aware-Funktionen für PDF, Office bzw. Open-Office uvm.
Nach diesem Input von Herrn Schneider der Fa. SMART wurden im zweiten Teil der Fortbildung praktische Übungen in der Erstellung von digitalen Tafelbildern und Präsentationen sowie die Unterrichtsvorbereitung und –dokumentation mit interaktiven Whiteboards ausprobiert.
Zusätzlich konnten die Teilnehmer Einblicke in die Software „Notebook Math Tools“ von Jan Bartelmeß erhalten  und auch natürlich auch ausprobieren.

Moderation: J. E. von Specht

Smartboardschulung am 31.Mai 2012 im Medienzentrum Marburg

Basiskurs interaktive Whiteboardsu.a. mit Notebook Math Tools (halbtägig – in Orientierung an G. Röhner 2012)

Im hier angebotenen Basiskurs werden folgende Nutzungskompetenzen entwickelt
• Funktionsweise und grundlegende Bedienung eines interaktiven Whiteboards
• Notebook-Software anwenden
• Informationen schreiben, löschen und speichern
• Texten, Grafiken und Seiten erstellen
• Objekte bearbeiten (Kontextmenü) und Eigenschaften einstellen
• die Werkzeugleiste und die Seitenübersicht nutzen Weiterlesen